Abschied von Jörg
 
- 29. Mai 2007 -

- Sybille - Heinz - Peter - Lothar - Norbert - Gernot - Carsten - Susanne - Helmut - Goldi -
- Friedrich - Herman - Eddie - Uwe - Michael - Sven - Schäddo - Kalli - Andreas - Herbert - Gerd -
 

 
Der bisher schwerste Gang für die Hanse-Biker Hamburg!
Einen Biker-Kumpel und Freund zu Grabe zu tragen ist grausam und nochmal grausam !





Jörg hatte sich gewünscht,
dass 5 Hanse-Biker und sein Sohn Ole seinen Sarg tragen und ins Grab setzen.
Ein Gang, der uns allen schwer auf der Seele lag, aber natürlich
 wollten wir Jörgs Wunsch erfüllen.

Den Sarg haben
Ole - Herbert - Goldi - Heinz - Schäddo und Andreas
schweren Herzens getragen:


 
VIDEO                                                                                                                         
 
 
Jörgs Kutte, sein Bike und seine unverzichtbare Baseball Kappe waren natürlich
in der Kapelle mit dabei !
 
 
Bis auf zwei nicht zu verhindernde Ausfälle waren alle Hanse-Biker versammelt, selbst Gernot
kam nur für diesen traurigen Anlass aus Hof (Bayern) angereist und auch Uwe flog von Fehmarn ein.
 


Rechtzeitig vor der Trauerfeier fanden sich die Hanse-Biker vor Jörgs und Sybilles Haus
 in Norderstedt ein, um Sybille auf dem schweren Weg zum Friedhof wenigstens
moralisch beizustehen und den Rücken zu stärken.

In diesem Jahr fährt die Fahrgemeinschaft mit Trauerschleife auf der Kutte, um unsere
Betroffenheit überall dort zu zeigen,
wo Hanse-Biker aufschlagen !
Von Deutschland bis Schottland !


 


Es war uns ein Bedürfnis, das Bike von Jörg in die Kapelle zu bringen und ganz ehrlich gesagt
war man froh über ein bißchen gewohnte Arbeit während der zermürbenden Wartezeit
vor der Trauerfeier.
 
 
 
Mit der Trauerfeier begann die erwartet schwere Stunde.
 
Sybille hatte es sich nicht nehmen lassen, über ihren Mann Jörg selber den Nachruf zu verlesen.
Mit ergreifenden Worten zeichnete sie Jörgs Leben nach und verschwieg dabei nicht die vielen Ecken und Kanten, die Jörgs Persönlichkeit ausgemacht und die letztlich das Leben mit ihm für Sybille auch so einzigartig gemacht haben.
Man konnte erfahren, wie Jörg aufgewachsen war und welchen hohen Stellenwert seine Kinder, seine Ehefrau,  das ARL, der Fußball und letztlich auch die Biker für ihn immer hatten.
Hut ab vor Sybille, die Jörgs Lebensweg trotz kurzer emotionaler Pausen mit einer Lebendigkeit schilderte, dass man sich Jörg plötzlich ganz nahe fühlte.

Der Gang hinter den Sargträgern am Arm mit Sybille bis zur Grabstätte war einer schwersten,
den ich bisher gegangen bin und ich kann nur sagen,
da ging eine starke Frau und ein schwacher "President".  
 
    
 
Der letzte Gruß an einen Hanse-Biker und Freund in den Clubfarben Rot-Blau !

 
      
Auch das "Hanse-Jamboree" und die "Free-Bikers-Germany" verabschiedeten Jörg mit einem
fetten Blumengruß in ihren Clubfarben.
 
Ganz besonders möchten wir uns an dieser Stelle für die persönliche Teilnahme
an der Trauerfeier bei folgenden Biker-Gruppen bedanken !

- Hanse-Tourer (ex Hanse-Biker)  - Hanse-Jamboree e.V. - Free Bikers Germany -
BU Stammtisch Norderstedt - BU Stammtisch Schleswig - Maximum Biker Henstedt-Ulzburg -
- Motorradstammtisch Hamburg-West - TC Zündfunke - HOG Hamburg-Chapter -
- HOG Checkpoint Chapter -

...und alle, die wir in unserer Betroffenheit nicht persönlich bemerkt haben.

THANX and RESPECT !

 

Nach der Trauerfeier fanden sich enge Freunde und Familienangehörige noch zu Kaffee und Kuchen
 im Feuerwehr-Museum Friedrichsgabe ein:
Hier hatte man endlich Gelegenheit seinen Emotionen freien Lauf zu lassen und im Kreise ebenso betroffener Freunde und Angehöriger über Jörgs Schicksal zu reden.
 



 

Und das hier war für den Presi
 das schwerste Erbe:

Sybille überreichte mir die
"berühmte" Trillerpfeife
von Jörg.
Da fiel das Atmen schwer
und die gerade getrockneten Augen füllten sich...
 


 


Gegen Abend zogen die Hanse-Biker dann einzeln oder in Gruppen davon und jeder hing irgendwie
seinen Gedanken nach - einer von uns war nicht mehr da !
 
So ging ein Tag zu Ende, den die Hanse-Biker Hamburg sicher nie vergessen werden !
 

Mach's gut alter Freund und Du kannst sicher sein, Dein Platz bei den Hanse-Bikern
wird immer frei sein     ....so wie Du ihn im Leben hattest !
 
Peter
President der Hanse-Biker Hamburg
 
 
 

www.hansebiker.de